Kategorien
Warnstreik

Warnstreik bei Edelmann

Seit heute morgen um 6 Uhr wird die Firma Edelmann in Weilheim (Kreis Göppingen) bestreikt - coronokonform mit Abstand und Maske. Die Streikenden wehren sich dagegen, dass die Arbeitgeber der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (PPKV) die Pandemie ausnutzen wollen, um die Beschäftigten mit niedrigen Lohnerhöhungen abzuspeisen.
08.03.2021 – Seit heute morgen um 6 Uhr wird die Firma Edelmann in Weilheim (Kreis Göppingen) bestreikt – coronakonform mit Abstand und Maske (oberes Bild). Die Streikenden wehren sich dagegen, dass die Arbeitgeber der Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitenden Industrie (PPKV) die Pandemie ausnutzen wollen, um die Beschäftigten mit niedrigen Lohnerhöhungen abzuspeisen. Auch an anderen Edelmann-Standorten wird heute über mehrere Schichten gestreikt – in Baden-Württemberg auch in der Firmenzentrale in Heidenheim. Das untere Bild ist vom Streik der Spätschicht am Nachmittag (Fotos: Ralf Brückner/ver.di)
Streikposten nach Sonnenaufgang in Weilheim
Auch am Sitz der Konzernzentrale in Heidenheim standen die Kolleg*innen Schlange, um sich in die Streiklisten einzutragen (Foto: Alexander Volk / ver.di)

Eine Antwort auf „Warnstreik bei Edelmann“

Dieser Streik ist nicht zu verstehen. Wieso Warnstreik als einzigem Unternehmen der Faltschachtelindustrie ?? Und das alle 2 Jahre neu. Gibt es persönliche Animositäten eines Ver-di Funktionärs und die Belegschaft fällt darauf rein? Die Beschäftigten sägen an dem Ast, auf dem sie sitzen. Ver-di kann ihnen dann keine neuen Arbeitsplätze schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.